Brustvergrößerung: Mehr als ein Modetrend

Viele der großen Stars und Sternchen haben ihren Brüsten auf die Sprünge geholfen. Da wäre zum Beispiel Salma Hayek oder Demi Moore. Was auf den Hochglanzmagazinen, im Internet und auf der Leinwand als Schönheitsideal und Modetrend zu sehen ist, das wurde auf dem OP-Tisch geschaffen. Doch nicht immer ist es der Modetrend, dem die Damen folgen. Egal ob in der schillernden Welt der Prominenten weltweit, der, ob in der ländlich beschaulichen Idylle der einfachen Leute, es gibt auch andere Gründe, warum Frauen sich zu einer Vergrößerung ihrer Brust entscheiden.

Die Mode und die Kraft in ihr.

Die Mode ist mit der Liebe vergleichbar. Es ist die gleiche Leidenschaft, der Wille, das Verlangen. Nun, gehen wir das doch in kleinen Schritten durch.

Mode verlangt ständig nach einer leidenschaftlichen Hingabe. Man opfert sich irgendwie dem, was die anderen für besonders schick und „in“ halten, denn man will ja nicht als Außenseiter gelten.


Den Willen kann man bei den ganzen Models sehen. Wie sie sich durch die Diäten und mit den Kleidern und der Tagesordnung und den zickigen Freundinnen rumschlagen müssen. Das ist wirklich ein Wille, die Erfolgreichste und die Beste zu sein! Und das verdient den allergrößten Respekt!


Das Verlangen. Das ist das, was nach der Show und vor der Show geweckt wird, wenn man die Schönheit in den schönen Kleidern betrachtet. Die Anziehungskraft und die Ausstrahlung sind beide nicht zu übersehen. Die stecken von Anfang an in jedem Entwurf, im Design und im Detail.


Was macht uns Menschen so gierig darauf, modisch und stylisch zu sein? Anziehungskraft? Der Wille? Die Anerkennung? Mitläufertum? Ein komisches Wort diese Mode. Nur 4 Buchstaben, aber in allem Munde und überall, wo wir auch hingehen. Sie ist allgegenwärtig. Sie ist mit uns, in uns und um uns herum. Sollen wir uns der Mode beugen? Denn ihr zu widerstehen ist unmöglich.